Goodbye my almost Lover
Ice Cream, burger with fries, cheesecake... and culture

japp... das alles hab ich mir an einem Tag gekönnt... mein schlechtes Gewissen war groß...

aber erstmal zu Samstag: welch Überraschung: ich war in NYC mit Molly und Isabel. Da es Mollys letzter Besuch in NYC war (sie ist am Montag nach hause gefolgen, da es mit der Familie nicht so hingehauen hat und rematch auch nicht ging ), durfte sie entscheiden was wir machen und da wir und Beide ein Museum anschauen wollten haben wir uns das Metropolitan Museum of Art ausgesucht, da man den Eintrittspreis selbst bestimmen kann. (Und ich als armes Aupair auf mein Geld achten muss ) Vorher waren wir aber noch bei Billabong am Times Square Jacken schauen und haben uns da nett mit der einen Verkäuferin unterhalten. "You are from Germany right?" Sie war ganz stolz, dass sie uns an unserer Sprache erkannt hatte. Naja, Isabel hat dann auch mal aben 120 Dollar für eine Jacke da gelassen und ist noch weiter shoppen geangen während Molly und ich uns auf den laaaaangen Weg zum Museum gemacht haben, dass auf der halben Länge des Central Parks liegt.

Es hieß also auch mal Kultur Und Paps, das wäre was für dich gewesen :P !

Wir haben uns den kompletten ersten Stockwerk angesehen. Zuerst Egypten Art mit den Temple of Dendur, anschließend den American Wing, den ich besonders interessant fand, weil ich sonst alles shcon mal gesehen hatte, dann sind wir kurz durch die European Sculpture and Decorative Arts gegangen, zum Modern Art. Anschließend haben wir uns die Arts of Africa, Oceania and the Amercias angesehen und zum Abschluss noch Greek and Roman Art. Das hat dann auch erstmal an Eindrücken gereicht.

Da Molly noch einen zweiten Koffer brauchte und noch ein paar andere Kleinigkeiten sind wir zum Century21 Store gefahren (dank meines iPods haben wir auch gleich die richtige Subway gefunden ^^), ein riesen Kaufhaus, wo es eigentlich alles gibt, nur zu reduzierten Preisen (achja, was gab es wieder für tolle Tommy Hilfiger Taschen, aber nein, ich hab kein Geld ausgegeben). Sie hat alles gefunden, was sie brauchte und erschöpft sind wir dann nahc hause gefahren, wobei wir noch am Ground Zero vorbei kamen.

Sonntag. Der Tag war gut, leider zu gut . Erst mal war ich Sonntag morgen schön joggen, um danach noch mal ein letztes Mal mit Molly zusammen ins Fitti zu gehen. (Dank ihr kam ich ja überhaupt da erst rein....) So viel haben wir zwra dann nicht mehr gemacht, aber der Steaming Room war super. Anschließend haben wir city-sighting in Westfield gemacht, damit sie noch ihre Fotos machen konnte und sie hat mich dann zum Eis essen eingeladen, in den besten Eisladen der Welt... Coldstone. Das Eis war wirklich das beste Eis was ich je gegessen habe, obwohl ich lieber nicht die Kalorienanzahl wissen will... wir haben beide den 'Apple Pie a la Coldstone' genommen únd waren beide pappsatt danach.

Am Abend war dann noch so eine Art Abschiedsdinner im Diner, wo wir dann zu 8 waren. Typisch amerikanische Küche, obwohl ich mit meinen Turkey Hamburger wohl noch eine der gesünderen Varianten hatte. Ok, ich hätte auch einen Salat nehmen können, aber mir war mal gar nicht danach, wenn dann aber richtig sündigen. Mit Curly Fries dazu (die sind soooo gut) und zum Abschluss haben wir uns dann noch eine Cheesecake gegönnt. Und wo wollten alle danach hin? Starbucks! Da hab ich mir dann aber ncihts mehr geholt, da ich sowas von voll war. Und das wars dann auch schon wieder mit meinen Wochenende... naja, da heute Dienstag abend ist, sinds ja nur noch 3 Tage bis zum Wochenende...

Also gehabt euch wohl bis dahin <3

Carina

wenn du das Eis sehen willst, hier lang...

 

Music: Mike Posner - Cooler Than Me

20.10.10 01:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Gratis bloggen bei
myblog.de